Laden...
oralchirurgie

Oralchirurgie

Die Oralchirurgie ist ein Teilgebiet der Zahnmedizin, die alle chirurgischen Eingriffe, die im Mundraum durchgeführt werden beinhaltet.

Eingriffe zum Knochenaufbau und das Einbringen von Implantaten haben sich hierbei als eigenständige Behandlungsmethode durchgesetzt.

 

In unserer Zahnarztpraxis in Kadelburg werden die oralchirurgischen Leistungen durch unseren Fachzahnarzt für Oralchirurgie Dr. Ahmad Kassem und unseren angestellten Zahnarzt Bassel Ayoub, der den Master of Science für Oralchirurgie absolviert, durchgeführt.

 

In unserer Zahnarztpraxis in Kadelburg bieten wir folgende Leistungen an:

 

Weisheitszahnentfernung

 

Entfernung von verlagerten und retinierten Zähnen

 

Weisheitszahnentfernung

Es gibt zwei Möglichkeiten der Weisheitszahnentfernung, je nach Wachstumsstadium des Zahnes. So kann der Weisheitszahn herkömmlich gezogen werden, wenn zumindest ein Teil der Zahnkrone über dem Zahnfleisch liegt. Ist der Weisheitszahn jedoch noch umgeben von Kieferknochen, kann der Zahn nur durch Entfernung des umliegenden Knochens entfernt werden. Dies nennt man Osteotomie.

Beide Eingriffe können in der Regel unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden.

Vor dem Eingriff erhalten Sie ein ausführliches Beratungs- und Aufklärungsgespräch, bei dem alle Behandlungsschritte besprochen werden

 

Gründe für eine Weisheitszahnentfernung:

  • Erschwerter Zahndurchbruch
  • Zahn ist verlagert
  • Auf Empfehlung des Kieferorthopäden wegen Platzmangel
  • Tiefe Karies

 

Weisheitszahnentfernung

 

Wurzelspitzenresektion

Bei einer Wurzelspitzenresektion wird der unterste Teil der Wurzel entfernt. Dies wird nötig, wenn z.B. eine Wurzelkanalbehandlung nicht zu dem gewünschten Erfolg geführt hat und sich entzündetes Gewebe an der Spitze der Wurzel befindet. Dieses entzündete Gewebe wird entfernt und der Zahninnenraum gereinigt. Zum Schluss wird der verbleibende Hohlraum bakteriendicht versiegelt.

 

Gründe für eine Wurzelspitzenresektion:

 

  • Erfolglose Wurzelkanalbehandlung und Revision
  • Nicht aufzubereitende Wurzelkanäle
  • Fraktur an der Wurzelspitze
  • Zyste an der Wurzelspitze

 

Wurzelspitzenresektion

 

Plastischer Verschluss der eröffneten Kieferhöhle

Ein plastischer Verschluss der Kieferhöhle wird notwendig, wenn durch einen zahnmedizinischen Eingriff, wie z.B. das Entfernen des Backenzahnes im Oberkiefer eine iatrogene Verbindung zwischen der Kieferhöhle und der Mundhöhle entstanden ist. Ohne plastischen Verschluss könnten Krankheitserreger von der Mundhöhle in die Kieferhöhle wandern und in der Kieferhöhle Entzündungen verursachen.

 

Lippenbandentfernung

Bei der Lippenbandentfernung wird das obere Lippenbändchen entfernt, wenn es eine Lücke zwischen den beiden oberen mittleren Schneidezähnen durch seine tief ansetzenden Fasern verursacht. Dieser kleine atraumatische chirurgische Eingriff wird meist bei Kindern zwischen dem 8.-9. Lebensjahr durchgeführt.

 

Freilegung verlagerter Zähne

Bei der Freilegung oder Anschlingung von verlagerten Zähnen wird ein oder mehrere Zähne, die nicht von selbst an der für sie vorgesehenen Stelle durch das Zahnfleisch brechen, da sie durch eine Verlagerung unter dem Zahnfleisch oder Kieferknochen verbleiben mittels eines kleinen chirurgischen Eingriffes freigelegt. Dieser Eingriff erfordert Fachwissen in dem Behandlungsbereich der Oralchirurgie sowie der Kieferorthopädie. Bei uns haben Sie den Vorteil, dass Herr Dr. Kassem durch seinen Facharzt für Oralchirurgie und den Master of Science für Kieferorthopädie in beiden Fachgebieten optimal ausgebildet ist.

 

Chirurgische Parodontal Therapien

Eine chirurgische Parodontal Therapie kann aus zahnmedizinischen Befunden, wie der schweren Form der Paradontitis, des Zahnfleischrückganges (Rezessionen) und bestimmten Entwicklungsstörungen notwendig werden. Jedoch kann auch aus ästhe-tischer Sicht eine chirurgische Parodontal Therapie notwendig sein, wenn zu viel oder zu wenig Zahnfleisch die harmonische Lachlinie beeinflussen.

 

Chirurgische Parodontal Therapien

 

Präprothetische Chirurgie

Eine präprothetische Chirurgie wird in einigen Fällen benötigt um den Sitz oder die Eingliederung eines Zahnersatzes (Prothese / Teilprothese) zu verbessern oder erst möglich zu machen.

Mögliche Behandlungsmethoden sind hierbei:

 

  • Vestibulumplastik
  • Mundbodenplastik

 

Operative Behandlung von Zysten

Die operative Behandlung von Zysten auch Zystektomie genannt, umschreibt das Verfahren, bei dem eine Kieferzyste operativ aus dem Kieferknochen entfernt wird. Unter einer Kieferzyste versteht man einen Hohlraum, der mit einer Flüssigkeit aus Zellresten oder Eiter gefüllt ist. Die Kieferzyste kann sich durch weitere Flüssigkeitsansammlung vergrößern und dadurch auf die benachbarten Strukturen, wie z. B. die Nerven oder Zähne drücken. Um dies zu verhindern, ist es in der Regel ratsam die Kieferzysten in einem frühen Stadium zu entfernen.

 

Operative Behandlung von Zysten

 

Sinus Lift

Der Sinus Lift, auch bekannt als Sinusbodenevaluation bezeichnet ein spezielles operatives Verfahren bei dem Knochen im Oberkiefer im Bereich unter der Kieferhöhle aufgebaut wird. Dies wird notwendig, wenn die Knochensubstanz unterhalb der Kieferhöhle nicht ausreichend ist, um ein mögliches Implantat zu setzen.

 

Sinus Lift

 

Des Weiteren bieten wir folgende Verfahren an:

 

  • Reimplantation von Zähnen
  • Knochen aufbauende und Gewebe aufbauende Verfahren
  • Biopsien
  • Schleimhaut Transplantate

 

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin und lernen Sie uns kennen!

Termin vereinbaren